.:: Roland der Stadt Königsberg

An der nordöstlichen Rathausecke steht die südlichste echte Rolandfigur Deutschlands.

Als ein Zeichen der Stadtrechte 1605 aufgestellt, sollte der »Roland« die Nachwelt an den kaiserlichen Ursprung der Stadt erinnern.

Statue zeigt einen Ritter in einer Rüstung mit verzierten Elementen an Knien und Armen. Er trägt einen Helm mit geöffnetem Visier und auf der Brust das Bildnis eines Frauengesichts. In der Rechten hält er ein gezogenes Schwert, mit der Linken einen auf den Boden abgestützten Schild, das das sächsische und das Königsberger Wappen zeigt sowie den Reichsadler.

 Historisches
Errichtung: 1605
Standort: am Röhrenbrunnen vor dem brehmschen Anwesen beim Rathaus (Standort des heutigen Regiomontanusbrunnens)
Material: Holz
Informationen:
  • 1830 wurde die Figur am Brunnen abmontiert und zum Rathaus gebracht
  • Später wurde der Roland auf den Schlossberg verbracht und auf einer Rundsäule aufgestellt
    Standort: rechts von der Treppe zur Gaststätte
  • 1945 wurde er vom Sockel gestoßen und zerbrach, wobei ein Arm und ein Bein verschwanden
  • später wurde er in Würzburg restauriert und mit Bremer Unterstützung an der nördlichen Ecke des Rathauses wieder aufgestellt
 Informationen zum aktuellen Roland
Standort: an der nördlichen Ecke des Rathauses
Material: Sandstein
Höhe: ca. 2 m

 weitere Informationen
Stadt Königsberg in Bayern
Marktplatz 7
97486 Königsberg in Bayern
Telefon: 09525-9222 0
Telefax: 09525-950343
E-Mail: info@koenigsberg.de
http://www.koenigsberg.de/




Quelle: Stadt Königsberg www.koenigsberg.de

 
- Anzeigen -
.:: Copyright © 2017 by active-vision.de :: Alle Rechte vorbehalten :: Impressum ::.