.:: Roland der Stadt Halle

Der Rote Turm auf dem Marktplatz wird an seiner Südostecke von einer Figur geschmückt, die jedem Hallenser bekannt ist - der Roland. Die heute steinerne Figur, die in der rechten Hand ein nach oben gerichtetes Schwert hält und auf dem Kopf einen Rosenkranz trägt, hat bereits ein bewegtes Leben hinter sich.

Um den Ursprung der Figur und ihre Symbolik ranken sich seit jeher phantasievolle Geschichten. Der halleschen Sage nach ließ Karl der Große selbst seinen Paladin Roland in unsere Stadt entsenden, um in seinem Namen Gericht zu halten. Dieser, so will es die Sage, soll unter einem Standbild des Kaisers drei Tage lang Recht gesprochen haben. Danach übertrug er die Rechtsprechung einem aus der Mitte der Pfänner zu wählenden Grafen. Das Standbild blieb als Zeichen kaiserlicher Gerichtsbarkeit stehen.

Tatsächlich bildete der hallesche Roland vermutlich den halleschen Burggrafen Wiprecht von Groitsch (1050 - 1124) ab. Er verweist damit in die Zeit der baulichen Erweiterung und Ummauerung der Stadt, einer Zeit rasanten wirtschaftlichen Aufschwungs, an deren Ende die schrittweise erstrittene städtische Freiheit stand.

Der Roland ist ein Standbild eines Ritters mit bloßem Schwert. Im Mittelalter wurden Rolande als Zeichen bürgerlicher Freiheit in vielen Städten, vor allem in Nord- und Ostdeutschland, aufgestellt. Die Rolandsfigur symbolisierte die Eigenständigkeit einer Stadt, vor allem in Bezug auf eigene Gerichtsbarkeit. Der Kranz aus Rosen auf seinem Kopf war früher ein Zeichen für das Urteil.

 Historisches
Errichtung: um 1270
Material: Holz
Informationen:
  • 1341 wurde eine bemalte Holzfigur aufgestellt, gie gleich der heutigen Gestalt aus Stein war
  • diese ist nach ca. 400 Jahren abgebrannt
  • 1719 wurde eine Kopie aus Stein am Schöffenhaus angefertigt und aufstellt
    (dort wo sich heute die Commerzbank befindet)
  • 1817 wurde er in seine Einzelteile zerlegt, da er seinen Standort räumen musste
  • 1854 Aufstellung des Rolands am Roten Turm nach der Erneuerung seiner Hals- und Schulterteile, die bei seiner Demontage vor 37 Jahre beschädigt worden waren
  • März 2006 Errichtung eines neuen Rolands
 Informationen zum aktuellen Roland
Aufstellung: März 2006
Standort: am Roten Turm
Material: Sandstein

 weitere Informationen
Touristinformation
Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345-1229984
Telefax: 0345-1229985
E-Mail: touristinfo@stadtmarketing-halle.de
http://www.halle.de




Quelle: Stadt Halle - www.stadtjubilaeum.de

 
- Anzeigen -
.:: Copyright © 2017 by active-vision.de :: Alle Rechte vorbehalten :: Impressum ::.