.:: Roland der Stadt Brandenburg (Havel)



Der Brandenburger Roland ist ein Symbol und stand als Zeichen mittelalterlicher Rechtsordnung.

Neben der Betonung der städtischen Eigenständigkeit galt die Errichtung des Brandenburger Rolands auch als Ausdruck der wirtschaftlichen Prosperität der Stadt.

Auffallend das Standbild des Roland mit seiner Plattenrüstung, das Schwert mit der Rechten senkrecht in die Höhe, die Linke am Dolch, in einer Mulde auf dem Kopf das Büschel Donnerbart.

Der Legende nach soll die Pflanze den Roland vor Blitzschlag schützen.

Eine Kopie des Brandenburger Rolands wurde 1905 für das Märkische Museum in Berlin hergestellt und vor dem Eingangsportal errichtet.

 Historisches
Aufstellung: 1402 eines hölzernen Rolands

Neuaufstellungen:
  • 1474 Aufstellung einer Sandsteinfigur
    Standort: auf dem Marktplatz der Neustadt
  • 1716 Umsetzung zum Rathaus
    Standort: vor dem Rathaus
  • 1941 Auslagerung der Statue auf ein Landgut, zum Schutz vor Kriegseinflüssen
  • 1946 bekam er seinen jetzigen Platz neben
    dem Portal des Altstäditschen Rathauses

 Informationen zum aktuellen Roland
Standort: neben dem Portal des Altstädtischen Rathauses
Material: Sandstein
Höhe: 5,35 m

 weitere Informationen
Tourist Information
Neustädtischer Markt 3
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: 03381-796360
Telefax: 03381-7963629
http://www.ausflugsziel-brandenburg.de






 
- Anzeigen -
.:: Copyright © 2017 by active-vision.de :: Alle Rechte vorbehalten :: Impressum ::.